Kameradschaftsverein

Hellefeld-Visbeck


Vorstand und Fahne am 17.05.2019 am Ehrenmal in Hellefeld:

von links: Dirk Neumann, René Pötter, Max Gülcher, Markus Schulte, Bertin Feische, Hubert Feicke, Heiko Siethoff, Thomas Holzapfel, Reinhard Heinemann, Thomas Feische, Dirk Bogatzki

 

 

 

Ehrenmale in Altenhellefeld, Hellefeld, Linnepe und Visbeck:

Reparatur des Pflastersteinbodens im Ehrenmal Hellefeld am 22.10.2011:

Vielen Dank an die Kameraden Werner Heinemann, Norbert Neumann und Ferdi Puppe sowie Werners Enkel Christian für Ihre tolle Arbeit und Unterstützung des Vereins.

Renovierung des Ehrenmals in Hellefeld durch den Kameradschaftsverein Hellefeld-Visbeck 2002/2003:

Mit Hilfe der Stadt Sundern und einem Sponsor wurden das Dach neu eingedeckt und die Pfeiler komplett erneuert, weil sie vom Wasser und Frost zersetzt waren. Nach erfolgter Reparatur wurde das Ehrenmal vom Kameradschaftsverein per Pachtvertrag von der Stadt Sundern übernommen. (Auszug aus "Ehren- und Mahnmale in der Stadt Sundern" von Werner Heinemann).

 

Der Kameradschaftsverein bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen damals beteiligten Helfern und Sponsoren für ihren Einsatz.

Ganz alte Fotos:

Gemeinschaftsfahrt am 15.06.2019 zum Möhnesee:

Bericht zum Download

Der Kameradschaftsverein Hellefeld-Visbeck bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmer/innen und Helfer/innen und vor allem dem Volksbund deutscher Kriegsgräberstätten, die zum Erfolg der Vereinsfahrt beigetragen haben.

Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes ehemaliger Soldaten, Region Sauerland am 06.04.2019:

Am 06.04.2019 fand im Vereinslokal des Kameradschaftsvereins Hellfeld-Visbeck die Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes ehemaliger Soldaten, Region Sauerland, dem auch unsere Kameradschaft angehört, statt. Neben den üblichen Regularien wurde u.a. Dirk Bogatzki zum 2. Vorsitzenden des Bezirksverbandes ernannt. Besonders hervorzuheben ist aber die Ernennung von Werner Heinemann zum Ehrenmitglied des Bezirksverbandes. Diese Ernennung hat sich Werner aufgrund seiner enormen Verdienste auch für den Bezirksverband sehr verdient. Unter dem Beifall aller Kameraden überreichten Franz Tebbe (1. Vorsitzender) und Sebastian Eickel (Kassierer) Werner Heinemann die Ernennungsurkunde.

Unten im Bild sind von links zu sehen:

Alois Franz (Ehrenvorsitzender Bezirksverband), Sebastian Eickel, Werner Heinemann, Franz Tebbe, Dirk Bogatzki, Franz Jost (Schriftführer Bezirksverband)

Generalversammlung am 06.01.2019 im Vereinslokal Bistrodo in Hellefeld:

Das ausscheidende Vorstandsmitglied (25 Jahre Hauptvorstand) Werner Heinemann, Delegation des Bezirksverbands ehemaliger Soldaten - Region Sauerland (Ehrenvorsitzender Alois Franz, 1. Vorsitzender Franz Tebbe, und Kassierer Sebastian Eickel), Jubilare (Franz-Friedrich Bruchhage, Manfred Melletat, Norbert Neumann, Bernd Schnöde, Heiko Siethoff und Benedikt Wortmann), neu bzw. wieder gewählte Vorstandsmitglieder (Markus Schulte und Thomas Holzapfel) und der 1. Vorsitzende Dirk Bogatzki.

Arbeitseinsatz am 23.06.2018 am Ehrenmal in Hellefeld:

Der Arbeitseinsatz erfolgte zur Herrichtung des Ehrenmals u.a. für die Schützenfestprozession und die anschließende Kranzniederlegung. Anwesende: Dirk Bogatzki & Denise Deitmerg, Hubert Feicke, Thomas Feische, Max Gülcher & Kerstin von der Günne, Denise Neumann, Margarete Neumann, René Pötter, Markus Schulte und Heiko Siethoff.

Gemeinschaftsfahrt am 09.06.2018 nach Ysselsteyn und Overloon in den Niederlande:

Der Kameradschaftsverein Hellefeld-Visbeck unternahm am Samstag, 09. Juni 2018 eine Bildungs- und Informationsfahrt nach Ysselsteyn (NL) zum dem dortigen Deutschen Militärfriedhof.

Mit 33 Personen im Alter von 9 bis 77 Jahren waren die Kameraden bereits ab 06:00 Uhr morgens unterwegs.  Gegen 09:00 Uhr kamen sie am „Duitse militaire begraafplaats“ in Ysselsteyn (NL) an und wurden dort herzlich von einem Mitarbeiter begrüßt. Nach einem gemeinsamen Frühstück begaben sich die Reiseteilnehmer dann frisch gestärkt zur Kriegsgräberstätte.  Rund 32.000 Kriegstote haben hier auf einem ca. 28 ha großen Gelände ihre letzte Ruhestätte gefunden. Das niederländische Verteidigungsministerium hatte nach dem Ende des 2. Weltkrieges dafür gesorgt, dass alle deutschen Gefallenen von den Zivilfriedhöfen und Feldgräbern überall im Land exhumiert und auf dem vom niederländischen Gräberdienst angelegten Friedhof beigesetzt wurden.

Am 15. Oktober 1946 hatte der niederländische Gräberdienst mit den Umbettungen begonnen.  Am 1. November 1976 übergab die niederländische Regierung die Kriegsgräberstätte Ysselsteyn in die Obhut der Bundesrepublik Deutschland und damit des Volksbundes, der die Anlage seitdem verwaltet und pflegt.

Die Reiseteilnehmer, selbst die 9 und 11-jährigen Jungen, lauschten den Ausführungen des Mitarbeiters der Jugendbildungsstätte. Sie waren sehr ergriffen von den aufgeführten Einzelschicksalen und der vielen jungen Menschen die hier begraben sind. Auch hatten einige Mitreisende Gräber von Angehörigen aufsuchen können. Zum Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt legte der Vorsitzende des Kameradschaftsvereins Hellefeld-Visbeck, Dirk Bogatzki am zentralen Gedenkplatz ein Blumengesteck nieder und bat um eine Schweigeminute. 

 

Nach diesem beeindruckenden Besuch der Kriegsgräberstätte fuhr die Gesellschaft weiter ins Oorlogsmuseum nach Overloon (NL). Hier ließen sich die Teilnehmer bei Führungen in die „Geschichte der Niederlande im 2. Weltkrieg“ und in die „Militärische Sammlung“ mit einer großen Anzahl von militärischen Fahrzeugen, Flugzeugen und Schiffen einführen. Die sehr gut und intensiv geführten Führungen hinterließ auch hier einen nachhaltigen Eindruck bei den Teilnehmern. Nach Rückkehr in der Heimat kehrten noch einige Teilnehmer zum Klönen und geselligem Beisammensein in das Vereinslokal Gasthof Feische in Hellefeld ein. Man war einhellig der Meinung, dass man eine solche informative, ergreifende und dennoch gesellige Fahrt noch einmal wiederholen müsse.
 

Der Kameradschaftsverein Hellefeld-Visbeck bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmer/innen und Helfer/innen und vor allem dem Volksbund deutscher Kriegsgräberstätten, die zum Erfolg der Vereinsfahrt beigetragen haben.

Vorstand und Fahne am 04.05.2018 am Ehrenmal in Hellefeld:

von links: René Pötter, Dirk Neumann, Bertin Feische, Heiko Siethoff, Reinhard Heinemann, Markus Schulte, Thomas Feische, Max Gülcher, Dirk Bogatzki, Hubert Feicke, Werner Heinemann

 

 

Generalversammlung am 07.01.2018 im Vereinslokal Gasthof Feische in Hellefeld:

Hauptmann Dirk Bogatzki (rechts) überreicht Peter Schulte aus Visbeck die Ehrenurkunde für 25-jährige Vereinstreue.

Arbeitseinsatz am 23.09.2017 am Ehrenmal in Hellefeld:

Anwesende: Thomas Feische, Max Gülcher, Reinhard Heinemann, René Pötter, Heiko Siethoff und Dirk Bogatzki. Auch der amtierende Hellefelder Schützenkönig, Josef Hoffmann, schaute kurz vorbei.

Vorstandsmitglieder und ehemalige Vorstandsmitglieder am 05.05.2017 in Linnepe:

Gemeinschaftsfahrt mit Bunkerbesichtigung am 01.09.2012:

Ein schöner Ausflug am 01.09.2012 mit Bunkerbesichtigung.